Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q feiert 15 Jahre    ----KLICK----    

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marc80

Fortgeschrittener

  • »Marc80« ist männlich
  • »Marc80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 3. November 2013

Aktuelles Auto: VW Scirocco 2.0 TSI

Postleitzahl: 37574

Wohnort: Einbeck

Danksagungen: 17 / 45

  • Nachricht senden

1

Friday, 8. February 2019, 22:23

Keine AU wegen Fehler im Kühlsystem

Ich habe ein großes Problem bei meinen 3.2er. Der Wagen bekommt keine AU, aufgrund eines Fehlers im Kühlsystem.

Die Symptome : Küklwasser Temperatur am G62 erreicht knapp 90 Grad. Am Kühleraustritt erreicht er im Leerlauf nur 30 Grad. Es fließt im Leerlauf auch kein Wasser in den Ausgleichsbehälter zurück. Alle Schläuche sind heiß, außer am tiefsten Punkt, am Kühleraustritt bleibt das Wasser kalt. Heizung funktioniert ohne Probleme und heizt volle Pulle. Erhöht man die Drehzahl auf 3000 Umdrehungen fließt Wasser zurück in den Ausgleichsbehälter und die Temperatur steigt bis auf 60 Grad am Kühleraustritt.
Folgendes wurde bis jetzt mit nur mäßigen Erfolg erledigt : Der Sensor am Kühler und am Thermostat wurden erneuert. Das Thermostat wurde erneuert und zwei mal ausgebaut und überprüft. Auch das kleine Ventil ist an der richtigen Position. Warmes Wasser kommt am Kühler an. Der ist aber nur im oberen drittel Warm.

Also wurde auch ein neuer Kühler verbaut. Jedoch blieb alles beim alten.

Mein Werkstattmeister meint der Zierkuliert nicht richtig. Einfach auch zu wenig Druck im System.
Also wurde auch noch die Wasserpumpe mit allem drum und dran erneuert und das Kühlsytem unter Vakuum entlüft.
Etwas mehr Druck in den Schläuchen aber mit dem selben Ergebnis. Schläuche wurden schon auf verstopfungen untersucht und dicht ist auch alles.
Was eigentlich übrig bleibt ist die elektrische Umwälzpumpe. Da sie im Rücklauf sitzt und der Rücklauf am Kühler Kalt bleib vermuten wir da einen Zusammenhang. Möchten wir nächste Woche Untersuchen.

Was fällt euch dazu ein ? Kann man die Pumpe mit VCDS ausslesen ? Wird die vielleicht auch durch einen elektrischen fehler nicht angesteuert ?

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 994

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 933 / 1381

  • Nachricht senden

2

Friday, 8. February 2019, 22:58

Hatte ich auch ,letztlich muß man wohl das Kühlmittelregelventil (in einem Gehäuse getriebeseits nahe der Hallgeber) auswechseln.Arbeitsmäßíg einiger
Aufwand .Gesamtkosten bei Audi 500 plus kann man rechnen.

Frag mal @DIDI007,falls er sich nicht selber meldet,er kennt mein AU Problem

Marc80

Fortgeschrittener

  • »Marc80« ist männlich
  • »Marc80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 3. November 2013

Aktuelles Auto: VW Scirocco 2.0 TSI

Postleitzahl: 37574

Wohnort: Einbeck

Danksagungen: 17 / 45

  • Nachricht senden

3

Friday, 8. February 2019, 23:31

Das Kühmittelregelventil was du meinst ist das sogenannte Thermostat. Es wurde schon erneuert und zwei mal überprüft .... Das ist es leider nicht :S mit Didi hatte ich schon geschrieben..... Vielleicht meldet er dich noch dazu...

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 994

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 933 / 1381

  • Nachricht senden

4

Saturday, 9. February 2019, 08:32

Ich kann dir nur mal die TNs geben

06A 919 501 A (Geber/Sensor Vorderseite Motor re)

022 121 113 (Kühlmittelregelventil)

Kann mir nicht vorstellen ,daß das öfters kontrolliert wurde,da es in einem versteckten Gehäuse liegt,an daß man nur sehr schwer rankommt unter
Demontage einiger Teile.

Wie auch immer : TN 1 erneuert ohne Erfolg. TN 2 ergibt stabile 90 Grad Anzeige und regelrechten Temp Verlauf beim Auslesen während der Fahrt.

DerMontach

Fortgeschrittener

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 1. October 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 66 / 6

  • Nachricht senden

5

Saturday, 9. February 2019, 08:43

Moin Moin,

Dein Kühlerlüfter läuft aber nicht zufällig die ganze Zeit?
Dein Thermostat scheint ja gut zu funktionieren wenn der Motor konstant bei 90 Grad bleibt.
Das die Temperatur am Kühleraustritt kühler ist sollte ja auch normal sein.
Allerdings sollte nach einer gewissen Zeit die Temperatur am Kühleraustritt auch eine höhere Temperatur erreichen und der Kühlerlüfter springt an.
Ich weiss nicht mehr in welchem Beitrag das war aber ich glaube Para hatte hier mal 3 Fahrzustände mit den entsprechenden Temperaturen mitgeteilt.
Im Standgas, nach 5 Minuten und nach 15 Minuten fährt.
Eventuell könnte das mal jemand rauskramen.
Also eigentlich gilt dein Motor mit (g62=90Grad) doch als Betriebswarm und AU fähig.

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 286

Registrierungsdatum: 10. June 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 714 / 94

  • Nachricht senden

6

Saturday, 9. February 2019, 09:02

Sehr schwieriger Fall, weil die gängigen und altersbedingten Fehler bereits behoben wurden.
Dazu hatte mich Marc angeschrieben und wir haben Schritt für Schritt alles geprüft.

Die Fehlermöglichkeit mit der elektrischen Pumpe ist nicht abwägig aber diese läuft eigentlich nur wenn
der Motor abgestellt wird und es sich ein Hitzestau ergibt. Also nur wenn ein Defekt in der Pumpe selbst vorliegt
und diese dadurch immer läuft, ergibt sich eine ungewollte Kühlung direkt in den Motorblock.

Mittels VCDS kann man die Pumpe über die Stellglieddiagnose ansteuern und hören ob sie läuft.
Sobald der Motor läuft, ist es sehr schwer sie aus den Geräuschen herauszuhören.

Ich würde es jetzt einfach so überprüfen:

- elektrische Verbindung zur Pumpe abstecken und schauen ob damit die Temperatur wie gewollt steigt und erreicht wird

Fall das keine Lösung bringt:

- den Schlauch nach dem Rückschlagventil #17 mit einem geeigneten Werkzeug (Schlauchklemmen Zange) abklemmen,
damit das Kühlwasser keine Abkürzung mehr nehmen kann


Viel Glück und Erfolg

Didi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc80 (09.02.2019)

Marc80

Fortgeschrittener

  • »Marc80« ist männlich
  • »Marc80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 3. November 2013

Aktuelles Auto: VW Scirocco 2.0 TSI

Postleitzahl: 37574

Wohnort: Einbeck

Danksagungen: 17 / 45

  • Nachricht senden

7

Saturday, 9. February 2019, 15:40

Die Sachen wurde mehrfach geprüft, ich kenne den Werkstattmeister persönlich und privat sehr gut. Ein Freund der Familie. Ich selber schraube mit dem Meister zusammen an dem Wagen. Deswegen kann ich euch mit Garantie sagen was tatsächlich den Fakten entspricht.

Was wir wisssen, der kleine Kühlkreislauf ist nicht betroffen. Der Zulauf vom großen Kreislauf auch nicht,da das heiße Wasser am Kühler ankommt. Der Wurm sitz irgendwo im Rücklauf. Das kalte Wasser steht da unten wie eine Luftblase die nicht weg will. Das Kühlwasser zirkuliert an dieser Stelle nicht richtig. Es fehlt einfach der nötige Druck um diese Stelle zu überwinden.

Wenn die Drehzahl vom Motor erhöht wird, wird auch am Kühleraustritt die Temperatur höher. Es hat den Anschein als das die Förderleistung nicht ausreicht, da die Wasserpumpe neu ist kann man diese ausschließen. Einzige Möglichlichkeit ist jetzt zu gucken in wie weit die Umwälzpumpe Einfluß auf das System hat. Vielleicht ist das Kühlsystem beim 3.2er mit Getriebekühler bei DSG so komplex das die normale Wasserpumpe nicht ausreicht.


Ihr könntet mir einen riesigen Gefallen tun, mal nachschauen ob bei euch im Leerlauf oder erst bei erhöter Drehzahl Wasser zurück in den Ausgleichsbehälter zurück läuft. Bitte erst bei betriebswarmen Motor machen, weil dann erst der große Kühlkreislauf offen ist. Und bitte den Behälter vorsichtig öffnen wegen dem Druck.

@ Didi, deine beiden Vorschläge werden wir auf jedenfall ausprobieren, was anderes kann man in diesem Fall eh nicht mehr machen. Mein Bekannter meinte er habe so etwas noch nicht erlebt. Allerdings seine Aushilfe, ein alter Hase auf dem Gebiet, bei früheren ganz alten Modellen von Audi kam es auch schon zu diesen Problemen nachdem das System geöffnet wurde. Da half immer nur lange Fahrten um die Luft raus zu bekommen.
Aber das Problem bestand ja schon bevor das Kühlsytem geöffnet wurde, Luft schließe ich aber aus, da mehrfach unter Vakuum entlüftet wurde.


Ich werde euch auf dem laufenden halten, wird euch mit Sicherheit auch Interessieren was der Fehler war.....falls er gefunden wird 8o
@ Montach Der Lüfter verhält sich eigentlich normal. Läuft nicht ständig. Die Temperatur wird vom AU Messgerät nicht am G62 abgenommen, sondern am Kühleraustritt. Wahrscheinlich um zu Gewährleisten das der Motor und das Kühlwasser Betriebstemperatur haben und an dieser Stelle wo der Sensor für den Kühleraustritt sitzt, die tiefste Stelle im System ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marc80« (9. February 2019, 15:52)


DerMontach

Fortgeschrittener

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 1. October 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 66 / 6

  • Nachricht senden

8

Saturday, 9. February 2019, 17:11

Marc das deckt sich mit meinem kürzlich durchgeführten Wasserpumpen Wechsel.
Nachdem die Pumpe getauscht wurde und ich anschliessend das System befüllen wollte hatte ich den Eindruck als ob das System nicht richtig zirkuliert.
Der kleine Kreislauf war schnell befüllt aber nachdem der grosse öffnete ging es einfach nicht weiter, der Ausgleichsbehälter blieb gefüllt und es lief auch nichts nach.
Erst nachdem ich den Motor aus machte und die sekundärumwälzpumpe anlief, sank der stand im Ausgleichsbehälter und ich konnte weiter befüllen.
Das musste ich mehrmals wiederholen, bis dann schliesslich auch im rücklaufschlauch vom AGB was ankam.
Dachte erst die neue Pumpe sei defekt oder das neue Thermostat öffnete nicht richtig.
Irgendwie seh ich bei dir da jetzt ein ähnliches Verhalten.
Schlussendlich war es einfach nur die Luft welche nicht richtig aus dem grossen Kreislauf heraus wollte.
Ich schau nachher mal nach deinem Anliegen zwecks rücklauf.

Marc80

Fortgeschrittener

  • »Marc80« ist männlich
  • »Marc80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 3. November 2013

Aktuelles Auto: VW Scirocco 2.0 TSI

Postleitzahl: 37574

Wohnort: Einbeck

Danksagungen: 17 / 45

  • Nachricht senden

9

Saturday, 9. February 2019, 18:34

Mit Luft im System klingt plausibel, wir haben schon entlüftet bis zum schwarz werden....sogar unter Vakuum haben wir jetzt das System befüllt. Da dürfte nirgends mehr Luft seien....probefahrten mit halb zerlegten Auto gemacht ( Ich hatte die volle Aufmerksamkeit der anderen Verkehrsteilnehmer ) :thumbsup:

Wenn das mal nicht wieder irgend ein kleines Rückschlagventil ist, so Pfennigartikel aus Plastik der im Arsch ist, und man repariert das halbe Auto durch. Mich hat es schon geärgert, wer das Thermostatgehäuse so konstruiert. Der jenige hat von Audi bestimmt ne nette Prämie dafür bekommen. Das hätte man auch viel besser machen können, aber so wie das gemacht wurde, mit dem Ziel dem Kunden eine vermeintliche teure Reparatur unter zujubeln.... wer das schon mal selbst getauscht hat, kann sich denken weiß was ich meine ;) ein Grund mehr für mich nicht mehr nach Audi zu fahren.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marc80« (9. February 2019, 19:00)


earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 994

Registrierungsdatum: 19. December 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 933 / 1381

  • Nachricht senden

10

Saturday, 9. February 2019, 19:33

Mein Kühlmittelregelventil habe ich zu meinem Opel-Händler mitgebracht,die haben das bei noch dazu 20% Rabatt getauscht.Auftragsarbeit.
Fehlersuche ist ja aber nirgendwo einfach zu zahlen.Den Weg hatte glücklicherweise Didi schon gebahnt.

Irgendein Weg findet sich aber immer.Genauso ,wie ich die Plakette bekommen habe ,ohne daß der Fehler behoben war.Aber vielleicht war er ja auch nur ganz kurz mal weg,lang genug für die AU.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »earlgrey« (9. February 2019, 19:35)


Marc80

Fortgeschrittener

  • »Marc80« ist männlich
  • »Marc80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 3. November 2013

Aktuelles Auto: VW Scirocco 2.0 TSI

Postleitzahl: 37574

Wohnort: Einbeck

Danksagungen: 17 / 45

  • Nachricht senden

11

Saturday, 9. February 2019, 20:05

@earlgrey Ich habe bis jetzt nur die Materialkosten....außer bei der Wasserpumpe, die hat meine Werlstatt eingebaut. Und da bekomme ich Spezialpreis ;)

Leider ist der Fehler dauerhaft , denn da wo der Temperatursensor sitzt bleibt das kalte Wasser stehen....keine 80 Grad, keine AU. Wir haben schon dran gedacht den Sensor zu überbrücken, zb mit dem G62 . Sobald der Sensor am Kühleraustritt über 80 Grad kommt, würde das Au Gerät mit der Untersuchung loslegen.
Aber damit wäre der Fehler nicht behoben und der Motor wird wahrscheinlich nicht richtig gekühlt. Garnicht gut, da der Motor eh schon probleme mit der Kühlung hat, jetzt im Winter vielleicht nicht so tragisch, aber wenn wieder andere Temperaturen bekommen riskiere ich damit einen Motorschaden....

@Montach Da sitzen auch noch 2 Rückschlagventile im Rücklauf. Der Getriebekühler war heiß. Bis dahin auch alles gut. Die Leitung vom Getriebekühler zum Kühler vorne und von da bis zur E Umwalzpumpe überprüfen. Die 2 Rückschlagventile und die E Pumpe. Das wäre jetzt so meine was mir noch einfallen würde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marc80« (9. February 2019, 20:08)


DerMontach

Fortgeschrittener

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 1. October 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 66 / 6

  • Nachricht senden

12

Saturday, 9. February 2019, 20:19

So hier mal ein Warmlauf von meinem Dicken im Stand.
Motorhaube war die ganze Zeit offen, der Kühlmittelbehälter ebenfalls.
Der Kühlerlüfter geht bei ca. 95 Grad Motortemperatur an.
Ich konnte beim kleinen sowie beim grossen Kühlkreislauf, mit gasstössen einen starken Rücklaufstrahl provozieren.
Im Leerlauf tröpfelte es nur aus dem Schlauch bzw war es höchstens ein sehr schwacher strahl.
Im Stand dauert der gesammte Warmlaufprozess ca. 40 Minuten.
»DerMontach« hat folgende Dateien angehängt:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marc80 (09.02.2019)

Marc80

Fortgeschrittener

  • »Marc80« ist männlich
  • »Marc80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 3. November 2013

Aktuelles Auto: VW Scirocco 2.0 TSI

Postleitzahl: 37574

Wohnort: Einbeck

Danksagungen: 17 / 45

  • Nachricht senden

13

Saturday, 9. February 2019, 20:45

Vielen Dank, im Leerlauf kommt bei mir garnichts raus. Erst so bei 2000 Umdrehungen. Das war der Schlauch oben am Behälter. Ist das der vom großen oder kleinen Kreislauf ? Auf 94 Grad am Kühleraustritt komme ich nicht. im Stand und bei 3000 Umdrehung gerade mal auf 60 grad. nehme ich gas weg und lasse ihn im Leerlauf laufen fällt die Temperatur langsam wieder auf 30 Grad zurück.

DerMontach

Fortgeschrittener

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 1. October 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 66 / 6

  • Nachricht senden

14

Saturday, 9. February 2019, 20:56

Ja das war der kleine Schlauch oben am Ausgleichsbehälter.
Da bei beiden Kreislaufphasen jeweils mit gasstössen ein schöner Strahl herauskam, muss der Schlauch ja für den kleinen und grossen Kreislauf sein.
Das würde bedeuten das dieser Test keine Aussagekraft für dich hätte, da das Wasser, bei geöffnetem Thermostat trotzdem aus dem kleinen kreislauf stammen könnte.
Im Leerlauf kommt bei mir auch sogut wie nichts raus.
Eigentlich können es jetzt doch nur noch die rückschlagventile sein oder?
Aber sag mal, müsste deine Motortemperatur nicht gefährlich hoch ansteigen wenn dein gosser Kreislauf irgendwie verstopft ist?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DerMontach« (9. February 2019, 21:01)


Marc80

Fortgeschrittener

  • »Marc80« ist männlich
  • »Marc80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 3. November 2013

Aktuelles Auto: VW Scirocco 2.0 TSI

Postleitzahl: 37574

Wohnort: Einbeck

Danksagungen: 17 / 45

  • Nachricht senden

15

Saturday, 9. February 2019, 21:03

Ich danke dir für deine Mühe......hat was gebracht, ich weiß jetzt das es normal ist das im Stand da nix rauskommt. Also keine Verstopfung oder sowas ähnliches in der Ecke. Also werden wir uns nächste Woche auf die E pumpe und die Rückschlagventile konzentrieren. Hoffentlich bald mal mit Ergebnis. Hab als Leihwagen ne alte A Klasse.....wie Furchtbar....hab Angst umzufallen :D und die Karre zieht nicht die Pelle von der Wurst....1.4er mit 75 PS Laaaach
Zur Motor Temperatur. Der kommt beim Fahren nicht über 90 Grad. Meistens dümpelt der so bei 85 bis 89 Grad herum ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marc80« (9. February 2019, 21:12)


buba

Fortgeschrittener

  • »buba« ist männlich

Beiträge: 432

Registrierungsdatum: 21. January 2017

Aktuelles Auto: TT 8J 3.2 DSG GLK 220 CDI 4Matic 7G-TRONIC

Postleitzahl: 588xx

Danksagungen: 69 / 11

  • Nachricht senden

16

Sunday, 10. February 2019, 00:01

Bei den Temperaturen zu Zeit bekomme ich mein Lüfter nicht an
Auch im Sommer geht der selten an
Da muss ich schon lange im Stau stehen das der los legt

DerMontach

Fortgeschrittener

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 1. October 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 66 / 6

  • Nachricht senden

17

Sunday, 10. February 2019, 00:40

Dann scheint das Kühlsystem ja irgendwie doch noch zu funktionieren.
Bei ca. 90 Grad steht das Thermostat voll offen und die Motortemperatur pendelt sich dann plusminus 5 Grad um diese ein.
Es muss also noch zirkulation im grossen Kreis vorhanden sein, andernfalls wären deine Motortemperaturen unschön hoch und dein Lüfter würde rennen wie blöd.
Dieser bekommt die Motortemperatur , grösser gleich 95grad als Trigger.

Ich konnte vorhin beobachten das die Temperatur am Kühleraustritt , als der grosse Kreislauf öffnete, innerhalb von ca. 10 Minuten von 12 auf 90 Grad anstieg.
Wenn es bei dir erheblich länger dauert, deine 60 Grad Kühleraustritt zu erreichen wäre das ein Indiz für einen teilweisen Verschluss.

Marc80

Fortgeschrittener

  • »Marc80« ist männlich
  • »Marc80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 3. November 2013

Aktuelles Auto: VW Scirocco 2.0 TSI

Postleitzahl: 37574

Wohnort: Einbeck

Danksagungen: 17 / 45

  • Nachricht senden

18

Sunday, 10. February 2019, 15:30

Am Kühler habe ich auch erst so 12 Grad und sobald das Thermostat öffnet geht die Temperatur im Leerlauf auf 30. Mehr schafft er nicht egal wie lange ich den Laufen lasse. Erst wenn ich die Drehzahl erhöhe, erhöht sich auch die Temperatur am Kühleraustritt bis auf 60 Grad. Dann müßte aber eine ziemlich große Verstopfung vorliegen, ein Kühlerdichtmittel ist da noch nie drin gewesen, habe den Wagen schon länger .....

Mein Bekannter hat in einem anderen Forum für Werkstattmeister erfahren das die Elektrische Umwälzpumpe bei vielen Motoren eine größere Rolle spielt als nur nachzulaufen wenn der Motor abgestellt wird. Viele Kühlsysteme sind mittlerweile so komplex das die Pumpe im Leerlauf und niedriger Drehzahl mitläuft. Die meinten meine Symptome deuten auf eine defekte Pumpe hin, die morgen erstmal genauer geprüft wird. Auch gibt es Unterschiede beim Kühlsystem beim 3.2er. Es gibt welche mit einem Zusatzkühler und Fahrzeuge mit DSG haben auch noch nen zusätzlichen Kühler. Das erfordert eine höhere Pumpenleistung.... Hört sich für mich nachvollziehbar an.

DerMontach

Fortgeschrittener

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 356

Registrierungsdatum: 1. October 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 66 / 6

  • Nachricht senden

19

Sunday, 10. February 2019, 15:46

Ja für mich auch.
Dachte eigentlich die Zusatzpumpe läuft nur nach, beim Motor abstellen.
Wenn die tatsächlich im Betrieb mitläuft wäre ein defekt durchaus durchfluss behindernt.
Das Flügelrad könnte zb. feststecken.
Einen Messwertblock für die Pumpe wo man zb. die Drehzahl der Pumpe sehen könnte habe ich aber nicht ausmachen können.
Kannst ja mal ein Bild machen von dem Ding, falls du die Möglichkeit dazu hast, also natürlich nur wenn man den defekt irgendwie sehen sollte.

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 286

Registrierungsdatum: 10. June 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 714 / 94

  • Nachricht senden